Während des Stipendiatenprogramms WIN. NRW-SHANXI  im Jahr 2019-2020 haben uns viele deutsche Unternehmen aus NRW als Netzwerk- und Hospitationspartner unterstützt. Nachfolgend finden Sie dazu ausgewählte Testimonials. 

CFT GmbH Compact Filter Technic, Gladbeck

Die gute und einfache Chance, mittels des Stipendiatenprogramms Kontakte nach China herzustellen, sollte jedes exportorientierte Unternehmen nutzen. Über den Stipendiaten Herrn Zhang z.B. führen wir gerade einen Probeeinsatz unserer Geräte auf einem Bergwerk der Jinmei-Bergwerkgruppe in China durch. Noch ein schöneres Beispiel ist Herr Wang, der vor ca. 12 Jahren bei uns hospitiert hat. Er ist aktuell der Vorstandsvorsitzende unseres Joint Ventures in Shanxi.

IWN GmbH & Co. KG, Bielefeld

Der chinesische Markt ist für uns ein wichtiger Zuliefermarkt. Für den Mittelstand ist es sehr schwierig, Kontakte nach China aufzubauen – da war das Stipendiatenprogramm der GIZ ganz wichtig. Die Stipendiaten haben uns sehr dabei geholfen, die geschäftlichen Gepflogenheiten in China zu verstehen und neue Lieferanten zu gewinnen. Dieser neue Ansatz war ein guter Einstieg, um die nächsten Schritte zu gehen.

Fachhochschule Bielefeld

Unsere ostwestfälischen Firmen sind schon lange in China und wir sind hier Mitarbeiterlieferant, d.h. wir liefern gut ausgebildete Ingenieure. Die Projekte mit der GIZ und dem Unternehmen IWN sind eine wichtige Voraussetzung, um den Studierenden der FH Bielefeld und den chinesischen Stipendiaten eine praxisorientierte und international ausgerichtete Ausbildung zu ermöglichen.

Poligy GmbH, Düsseldorf

In China gibt es unglaublich viel Potenzial im Bereich der Abwärme. Dafür brauchen wir Unterstützung bei der Sprache und Kultur, um den Markt zu verstehen und strategisch zu planen. Das Austausch-programm der GIZ hat uns dabei einen großen Mehrwert gegeben, um den chinesischen Markt und die zukünftigen Entwicklungen zu verstehen.

EnviTec Biogas AG, Saerbeck

Unser Unternehmen profitiert sehr von diesem Stipendiatenprogramm, da wir einen detaillierten Einblick in die Kultur und den Arbeitsablauf in China bekommen. Das ist ein großer Gewinn für uns. […] So gibt es Projekte und bestimmte Spezialbereiche, die wir über Hospitanten abdecken, um uns als Unternehmen weiterentwickeln zu können, davon zu lernen und einen guten Austausch zu haben.

DMT GmbH & Co. KG, Essen

Die persönlichen Kontakte, die wir durch dieses Stipendiatenprogramm knüpfen konnten, sind sehr wertvoll. Dadurch kann man Beziehungen vertiefen und Geschäftsentwicklungen vorantreiben. Es wäre daher sehr schön, in Zukunft die Zusammenarbeit zu intensivieren und gemeinsame Projekte zu bearbeiten.

Crossrelations brandworks GmbH, Duisburg

Wir haben den Eindruck gewonnen, dass solch ein Stipendiatenprogramm, wie das zwischen NRW und Shanxi, für Unternehmen von großem Nutzen ist. Wir glauben, dass dies der beste Weg ist, um ein besseres Verständnis füreinander zu entwickeln, um dann auch später in wirtschaftlichen Projekten zusammenarbeiten zu können. Dieses Verständnis füreinander, auch in der Unternehmenskultur und der Art und Weise zu arbeiten, ist sehr wichtig. Das sollte man unbedingt fortsetzen.

DTO Research/ DTO Consulting GmbH, Düsseldorf

Das Stipendiatenprogramm sehen wir als sehr erfolgreich an, weil die Kombination China-NRW aus unserer Sicht immer noch nicht so stark gefördert wird wie z.B. unsere klassische Kooperation NRW-USA. Wir möchten auch zukünftig, dass dieses Programm noch ausgebaut wird, weil China wirklich ein wichtiger Wirtschaftspartner geworden ist.

AruSHIH GmbH, Duisburg

Wir begrüßen dieses Stipendiatenprogramm sehr. Wir sind vor ca. 1,5 Jahren in den Chinesischen Industrie- und Handelsverband eingetreten und haben einen sehr engen Kontakt zur Leiterin Frau Wang, die auch eine Alumna des Stipendiatenprogramms ist.

Gas- und Wärme-Institut Essen e.V., Essen

Unser Institut konnte durch das Stipendiatenprogramm weitere internationale Kontakte im Bereich der Energiewirtschaft aufbauen. Durch die Hospitation gibt es nun direkte Ansprechpartner in die chinesische Provinz Shanxi.

ProCom GmbH, Aachen

Der Hospitant hat uns bei der Auswertung des Zielmarktes, Identifizierung von Potentialen bei Projektpartnern und dem Ausbau des lokalen Netzwerkes viel unterstützt. Dabei hat er unsere Lösungen und Dienstleistungen kennengelernt. Aktuell sind wir dabei, weitere Projekte und Kooperationsmöglichkeiten zu identifizieren.

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal

Die Hospitation hat uns geholfen, den Strommarkt und das Potenzial für Elektrofahrzeuge in China zu verstehen. Dies bildet eine gute Grundlage für unsere zukünftige deutsch-chinesische Kooperationsforschung auf diesen Gebieten.

EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf

Das Netzwerk Energiewirtschaft-Smart Energy der EnergieAgentur NRW engagiert sich gerne in dem Stipendiatenprogramm der GIZ NRW, da alle Beteiligten davon profitieren. Der EnergieAgentur.NRW und der Branche nutzen die Vor-Erfahrungen der Stipendiaten und deren internationale Sicht von außen. Durch die gemeinsame Arbeit entstehen intensive Kontakte, die für die Netzwerkarbeit in den Zielländern genutzt werden können – beispielsweise Stipendiaten als Ansprechpartner und Multiplikatoren für KMU aus NRW.

Duisburger Hafen AG, Duisburg

Das Programm bietet viel mehr als nur eine befristete Unterstützung für die Bearbeitung wichtiger Zukunftsprojekte mit Kontext China. Über Programme wie dieses werden […] wichtige Grundsteine für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen geschaffen.